You are hereFresia Februar 2016

Fresia Februar 2016


Tierinfos
Rasse: 
Mischling
Geschlecht: 
Hündin
Farbe: 
braun
Geschätztes Geburtsdatum: 
Juli, 2015
Schulterhöhe in cm, ca.: 
43 cm
(Zu erwartendes) Stockmaß: 
45-50 cm
Charakter: 
verträglich, verspielt,
Unsere Notfälle
Chip
Kinderfreundlich
Unsere Hunde sind alle erstgeimpft und gechipt und werden nur mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Die Hunde werden direkt nach der Ankunft auf Mittelmeerkrankheiten getestet!
Schutzgebühr: 
280 €
Aufenthaltsort
PLZ: 
45359
Ort: 
Essen
Kontakt
Ansprechpartner: 
Patricia Bremer
Telefonnummer: 
0162-9700982
E-Mail Adresse: 
patriciabremer@for-animals.de

Die junge Fresia kommt ursprünglich aus Rumänien, dort war sie in einem völlig überfüllten städtischen Tierheim untergebracht. Obwohl sie noch so jung ist hätte sie dort kaum eine Chance auf ein liebevolles Zuhause gehabt.

Am 10.01.2016 war es dann aber endlich soweit und sie durfte nach einer langen Reise in unserer Hundeauffangstation in Essen ankommen. Hier mussten wir leider sehr schnell fest stellen wie sehr ihr das Leben im städtischen Tierheim zugesetzt hat.

Fresia leidet unter Demodexmilben, sogenannte Haarbalgmilben, diese sind weder für andere Tiere noch Menschen ansteckend!  Der viele Stress, das wenige oft schlechte Futter, viel zu viele Hund ein einem Zwinger und ein geschwächtes Immunsystem haben dazu beigetragen das die Milben bei Fresia überhand genommen haben und sie nun Hautprobleme hat. Sie hat am ganzen Körper kahle, zum Teil schuppige Stellen. In Rumänien hätte sie den Winter wohl kaum überlebt da ihr Fell sie in solch einem Zustand überhaupt nicht hätte wärmen können. Sie wird zur Zeit medizinisch betreut und muss zwei Mal täglich über drei Wochen Antibiotika Tabletten bekommen die sie problemlos in ihrem Nassfutter versteckt frisst, alle 2 Wochen muss sie ein Spot on auf die Haut geträufelt bekommen das die Demodexmilben abtötet und 1x wöchentlich muss sie mit einem speziellen medizinischen Shampoo gebadet werden. Was Fresia aber noch dringend braucht ist weniger Stress! In unserer Hundeauffangstation ist dies leider nicht immer so einfach den Stresspegel runter zu fahren, daher suchen wir DRINGEND eine Pflegestelle die Fresia bei sich aufnimmt und gesund pflegt. Sie ist ausserdem zur Zeit noch zu dünn und kaum bemuskelt!

In unserer Auffangstation zeigt sie sich mit allen Hunden egal ob groß oder klein, Rüde oder Hündin sehr verträglich. Menschen gegenüber ist sie noch ein wenig schüchtern taut aber schnell auf und sucht dann den Kontakt zum Menschen und möchte dann so gerne gefallen. Fresia lernt gerade an  Brustgeschirr und Leine zu laufen. In unserem Freilaufgelände hat sie sichtlich spaß wenn sie mit den anderen Hunden spielen und toben kann oder einfach nur sorgenlos rumschnüffelt.

Natürlich muss Fresia noch das Hunde 1x1 lernen, dies wird sie aber mit ein wenig Liebe und Geduld sicherlich schnell lernen.

29.01.2016

Fresia ,die nun Frieda genannt wird, durfte auf eine Pflegestelle nach Mönchengladbach ziehen wo sie nun mit einer weiteren Hündin zusammen lebt. Dort zeigt sich die junge Hündin nur von ihrer besten Seite. Mit anderen Hunden egal welche Größe und Geschlecht zeigt sie sich sehr freundlich und verträglich. An Leine und Brustgeschirr läuft sie mitlerweile sehr gut und freut sich aufs spazieren gehen. Mit anderen Hunden spielt und tobt sie altersgemäß sehr gerne und kann dabei auch schonmal recht wild werden, sie kann sich aber auch Zuhause mit ihrem Spielzeug in Ruhe selbst beschäftigen. Sie ist stubenrein und zeigt sich gegenüber ihren Hundefreunden nicht futterneidisch. Mit Katzen hat Frieda auch kein Problem sodass sie in einen Hausalt mit hundeerfahrenen Katzen vermittelt werden kann. Fresia bleibt problemlos mit ihrer Hundefreundin bis zu 4 Std allein. Mit ihrem Pflegefrauchen hat sie bereits schon ein paar Mal den Gruppenunterricht in der Hundeschule besucht und zeigt sich dabei als gelehrige, schlaue Hündin.

 

Möchten Sie der jungen Hündin eine  Endstelle bieten? Dann melden Sie sich gerne bei uns!

 

Weitere Bilder: