You are hereMittelmeerkrankheiten

Mittelmeerkrankheiten


Informationen über Mittelmeerkrankheiten

Mittelmeerkrankeiten (MMK) sind ein sehr wichtiges Thema wenn man es mit Hunden aus dem Süden zu tun hat oder auch wenn man mit seinem Hund einen Urlaub im Süden plant. Diese Krankheiten werden durch Mücken und Zecken übertragen. Das die MMK´s ausschliesslich im Mittelmeerraum verbreitet werden, stimmt allerdings nur noch teilweise, denn Krankheiten wie Babesiose und Borreliose die durch einige Zeckenarten übertragen werden, kommen auch bei uns schon häufiger vor. Besonders die Babesiose durch Zecken übertragen wird aber auch die anderen Mittelmeerkrankheiten sind bereits bei deutschen Hunden aufgetreten, die nie im Ausland waren. Das heißt, dass wir diese speziellen Zeckenarten und Stechmücken regional auch schon in Deutschland haben und uns mit diesen Krankheiten in Zukunft immer stärker auseinandersetzen müssen.

Egal, ob der Hund für den Sie sich interessieren bereits im Ausland getestet wurde, sollte er in jedem Fall hier noch mal getestet werden, da er sich bis zur Ausreise auch jederzeit noch infizieren kann. Es sind auch leider nicht alle Tests wirklich zuverlässig. Welpen kann man z.B. so jung noch nicht testen lassen, da häufig noch Antikörper der Mutter vorhanden sind, die das Testergebniss verfälschen. Auch Stress kann das Ergebniss verfälschen, deswegen sollte man die Hunde frühstens nach 6-8 Wochen nach Ankunft testen lassen. Junghunde werden erst ab dem Alter von ca. 8-10 Monaten getestet.

In den meisten Fällen sind die Krankheiten gut behandelbar und teilweise auch vollständig heilbar. Wichtig ist, dass sie schnell erkannt werden. Wenn Ihr Hund also Krankheitsanzeichen zeigt, behalten Sie bitte immer im Hinterkopf wo er herkommt und bitten den Tierarzt immer auch ein entsprechendes Blutbild fertigen zu lassen. Wenn Ihr Tierarzt sich mit Mittelmeerkrankheiten selbst nicht so gut auskennt und noch keine Erfahrung hat, bitten Sie ihn sich schlau zu machen (z. Bsp. beim Verein parasitus ex oder anderen erfahrenen Kollegen) oder wechseln Sie zu einem Tierarzt der sich damit auskennt.

Hier ein kurzer Überblick über die Mittelmeerkrankheiten.

Leishmaniose
Übertragung durch die Sandmücke, sehr lange Inkubationszeit

Ehrlichiose
Übertragung durch Zecken, 8-20 Tage

Babesiose
Übertragung durch Zecken

Dirofilariose
Übertragung durch Stechmücken, Zecken und Flöhen

Borreliose
Übertragung durch Zecken (Holzbock auch in D)

Hepatozoonose
Übertragung durch parasitäre Einzeller, Inkubationszeit 2-4 Wochen

Anaplasmose
Übertragung durch Zecken (Holzbock) kommt bereits auch in Deutschland recht häufig vor, Inkubationszeit 2-20 Tage

Die detaillierten Ausführungen und alle wichtigen Informationen zu dem Thema finden Sie im Internet unter wikipedia oder unter http://www.parasitosen.de. Dahinter verbirgt sich der Verein Parasitux ex, der auch eine ausführliche Broschüre „Traumhund aus dem Süden“ herausgebracht hat die sie dort zum Download finden.

Wir haben auch bereits Erfahrungen mit den einzelnen MMK´s gesammelt und werden Ihnen gerne jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen, so weit wir das können. Gerne helfen wir Ihnen dabei, den richtigen Tierarzt zu finden, Kontakte zu anderen Hundehaltern mit erkrankten Hunden her zu stellen usw.