Frania - Nov. 2013

Tierinfos
Farbe: 
schwarz
Tierart: 
Hund
Geschätztes Geburtsdatum: 
Januar, 2002
Rasse: 
Mischling
Geschlecht: 
Hündin
Schulterhöhe in cm, ca.: 
25
Schutzgebühr: 
Vermittelt
Kontakt
Ansprechpartner: 

Frania kommt aus einem polnischen Tierheim das wir schon seit Jahren unterstützen. Am 01.07.2012 konnte Frania ihre Reise nach Deutschland antreten und auf eine Pflegestelle ziehen. Lange Zeit fand sich keine geeignete Endstelle für die kleine Hündin. Älter als Gedacht, hat Frania ständig mit Alterswehwechen zu kämpfen und somit beschlossen wir Frania auf eine Pflegestelle nach Mülheim/Ruhr zu holen. Dort kann Frania besser medizinisch versorgt werden. Aufgrund ihres Alters und ihren Erkrankungen wird Frania nicht mehr vermittelt und sie wird ihren Lebensabend bei Ihrer Pflegefamilie verbringen. Wir bedanken uns bei der Familie Bramkamp das Frania dort eine Stelle gefunden hat wo sie liebevoll versorgt wird und ihre noch eine schöne Zeit gemacht wird.

Weitere Interne Informationen: 
Update: Frania bleibt als Dauerpflegehund bei ihrer Pflegefamilie! Einen Umzug möchten wir ihr nicht zumuten und ihr Gesundheitszustand läßt dies auch nicht zu! Wir suchen dringend Paten für Frania! Frania ist alles andere als eine Oma. Doch leider hat sie kaum noch Zähne. Wir führen das auf schlechte Haltung und mangelhaftes Futter zurück. Sie wird es nicht gut gehabt haben… Vermutlich wurde sie auf Grund ihres Alters abgegeben. Dabei ist sie der reine Sonnenschein. Sie mag ihre Artgenossen und verträgt sich sehr gut mit ihnen. Zu Menschen ist sie freundlich und zugänglich. Anfangs macht sie den Eindruck, etwas zurückhaltend zu sein. Doch nach einiger Zeit öffnet sie sich und folgt dem Menschen bedingungslos. Frania ist ein liebes und ruhiges Wesen. Sie zeigt keinerlei Aggressionen dem Menschen oder ihren Artgenossen gegenüber. Auch im Umgang mit Kindern ist sie freundlich und vorsichtig. Sie möchte niemanden verletzen. Frania ist sehr lieb und geht sehr gut an der Leine. Sie könnte sogar mit Kindern spazieren gehen, da sie überhaupt nicht zieht. Sie passt sich dem Tempo ihrer Begleiter an. Wir möchten Frania noch ein paar schöne Jahre schenken und suchen dafür ihre eigene Familie. Eine Familie, die sie liebt wie sie ist! Am 01.07.2012 konnte Frania ihre Reise nach Deutschland antreten und wartet nun bei ihrer Pflegefamilie auf ihre Menschen! Bericht ihrer Pflegefamilie 08.07.2012: „Kleines Aschenputtel sucht Prinzessinenplatz! Frania lässt sich ohne Schwierigkeiten baden und bürsten und sieht nun fast aus wie ein knuffiger Welpe. Frania legt einen ungeheuren Appetit an den Tag. Sie ist nicht wählerisch und putzt alles weg (Trockenfutter eingeweicht etc), was ihr vor das Schnäuzchen kommt. Ob überhaupt noch Zähnchen in dem winzigen Mäulchen vorhanden sind, vermochte mein Tierarzt nicht festzustellen, denn Frania gab zu verstehen, dass sie dieses nicht wollte. Frania ist das Spiel mit anderen Hunden nicht gewohnt oder steht als kleine Omi über solch wilden Spielen, aber sobald man die Haustür öffnet, rennt sie glücklich in den Garten. Frania braucht auf jeden Fall ein zu Hause, wo sie nicht mehr alleingelassen wird oder jemanden, der sie mit ins Büro nehmen kann. Letztendlich wären ihr Kinder sicher zu lebhaft, obschon sie ja ganz sanft ist und '"Enkelkinder" sicher viel Freude an ihr hätten. Frania ist definitiv "Couch- und wahrscheinlich auch "Bett erprobt" und sie ist stubenrein. Frania wäre in einem ruhigen Rentnerhaushalt sehr gut aufgehoben und am glücklichsten. Als Handtaschenhund würde sie auch zu behinderten Menschen passen. Ein Dank noch einmal an alle Aktiven von "4Animals", besonders auch den Mitgliedern, welche sich für Frania und die anderen kleinen Mitfahrer/innen durch das Unwetter vom 30.6. zum 01.07. kämpften. Natürlich schließt sich "Klein-Frania" dem Dank an und grüßt ganz herzlich aus ihrer Pflegestelle in Neuenkirchen.“ Bericht ihrer Pflegefamilie 28.11.2012: Frania ist in den letzten 4 Monaten dank guter Pflege sehr fit, hübsch und fröhlich geworden. Frania ist intelligent, sie kommuniziert mit Gesten und Tönen und hat dabei einen Charme, der einem das Herz erweichen lässt! Frania braucht die Nähe ihrer Menschen. Sie ist kein Hund, den man stundenlang allein lassen sollte. Sie ist nicht ängstlich und sie macht alles mit. Daher kann man sie auch überall mit hinnehmen. Hauptsache, sie ist dabei. Frania ist auch eine gute Beifahrerin. Frania zeigt im Wald keinen Jagdtrieb und buddelt auch nicht im Garten nach Mäusen. Sie sucht nicht die Nähe zu anderen Hunde und ist bei Hundebesuch missmutig. Am liebsten ist sie "Einzelprinzessin" und sie kann mit ihrer Art trübe Tage hell machen. Möchten Sie Frania kennenlernen? Haben Sie den Wunsch, ein kleines Hundemädchen glücklich zu machen und können Sie ihrem Wunsch nach Nähe und Zeit gerecht werden? Es wäre schön, wenn sie dieses Weihnachten als geliebtes Familienmitglied bei Ihnen auf den Schoß sitzen dürfte....!
Weitere Bilder: