Schoko Juli 2018

Tierinfos
Farbe: 
schwarz-braun
Tierart: 
Hund
Unsere Notfälle
Chip
Kastriert
Unsere Hunde sind alle erstgeimpft und gechipt und werden nur mit Schutzvertrag und Schutzgebühr vermittelt. Die Hunde werden direkt nach der Ankunft auf Mittelmeerkrankheiten getestet!
Geschätztes Geburtsdatum: 
August, 2013
Rasse: 
Mischling
Geschlecht: 
Rüde
ausgewachsen
Charakter: 
anspruchsvoll, verträglich, sportlich
Schulterhöhe in cm, ca.: 
62 cm
Schutzgebühr: 
300 €
Aufenthaltsort
Ort: 
Mülheim
PLZ: 
45468
Kontakt
Ansprechpartner: 
Telefonnummer: 
0162-9700982
E-Mail Adresse: 
patriciabremer@for-animals.de

Schoko kommt ursprünglich aus der Smeura in Rumänien dem größten Tierheim der Welt. Er hatte das große Glück und durfte als Junghund die Smeura verlassen und bei uns in Deutschland ankommen.

Seine Geschichte bei uns ist etwas länger deswegen möchten wir hier über seinen aktuellen Stand berichten.

Schoko konnte im April 2016 unsere Hundeauffangstation in Essen verlassen und durfte mit seiner Betreuerin und Bezugsperson mit nach Hause und dort als Pflegehund einziehen. Hier lebt Schoko derzeit mit anderen Hunden zusammen und hat sich gut in das bestehende Rudel eingefügt. Er zeigt sich in der Wohnung als ausgeglichener Kerl der sich gerne nach einem langen Spaziergang in sein Körbchen legt und friedlich schläft. Auch auf der Arbeit weiß er sich zu benehmen und verschläft den Großteil bis sein Pflegefrauchen Feierabend hat. Er ist komplett stubenrein und hat auch nichts dagegen am Wochenende mal auszuschlafen.

Autofahren ist für ihn überhaupt kein Problem, er springt sofort ins Auto, weiß aber auch wenn der Kofferraum auf geht das er warten muss bis er auf Kommando wieder raus springen darf. Auch weitere Strecken mit dem Auto sind kein Problem, das alleine bleiben im Auto macht im nichts aus er wartet einfach brav bis man wieder kommt.

Mit anderen Hunden ist er grundsätzlich verträglich jedoch reagiert er manchmal bei Hunden zuerst unsicher und braucht einen Gewissen Abstand um sie erst einmal in Ruhe kennen zu lernen, er mag es überhaupt nicht bedrängt zu werden dann schnappt/zwickt er auch kurz zu tritt dann aber sofort den Rücktritt an. Wenn er Hunde kennen gelernt hat dann spielt und tobt er auch gerne mit ihnen und regelt evtl Konflikte mit diesen Hunden sehr schön auch ohne zu schnappen.

Seiner Bezugsperson vertraut Schoko problemlos und bindet und orientiert sich auch sehr schön an ihr. Zahn/Ohr/Pfoten Kontrolle, Futter/Leckerchen weg nehmen, hoch heben, Pfötchen abtrocknen, Geschirr ect an und ausziehen all diese Dinge sind kein Problem bei ihm. Wenn es ums bürsten geht steht er sofort immer parat und genießt dies sehr ebenso wenn er abgetrocknet wird.

An der Leine geht er sehr gut und kann auch bei Fuß laufen, er zieht und zerrt nicht und weiß sich bei Hundebegegnungen an der Leine zu benehmen und geht mit seiner Bezugsperson souverän an Hunde vorbei. Auch ohne Leine läuft er, alleine durch die Körpersprache seiner Bezugsperson, bei Fuß. Das Kommando Sitz beherrscht er auch. Er lässt sich gut mit Leckerchen oder Streicheleinheiten belohnen. Schoko zeigt keinen ausgeprägten jagttrieb und kann in wildarmen Umgebungen auch problemlos frei laufen. Er ist gut ansprechbar und hört auf das Kommando "komm". Er geht gerne Std lang spazieren ist aber kein aufgedrehter/hyperaktiver Hund und verzeiht es auch wenn man bei schlechten Wetter nur eine kleine Runde spazieren geht. Nach einer Eingewöhnungsphase kann er auch problemlos bis zu 5 Std mit seinen Hundekumpels alleine zu Hause bleiben.

Zu seiner Bezugsperson hat er eine sehr enge und starke Bindung. Streicheleinheiten und die Nähe seiner Bezugsperson sind das Größte für ihn. Er ist ein sehr treuer Begleiter der seinem Menschen gefallen möchte! Er ist ein sehr sensibler Hund der keine strenge Hand braucht und sehr fein auf körpersprachliches kommunizieren reagiert.

Jedoch hat er bei seinen ganzen positiven Eigenschaften auch ein Problem. Er reagiert  bei fremde Menschen genauso wie bei ihm unbekannten Hunden. Wird er bedrängt , kann nicht ausweichen oder er merkt das ein fremder Mensch etwas von ihm will dann schnappt er in solchen Situationen auch nach fremden Menschen. Er braucht eine Person die für ihn die Führung übernimmt und ihn sicher durch solche für ihn unsicheren Situationen führen kann, was er auch sehr gut annimmt und gerne die Verantwortung dann abgibt! Schoko ist an einen Maulkorb gewöhnt den er in manchen Situationen trägt.

Er ist mit neuen Menschen im ersten Moment überfordert und braucht Zeit um Vertrauen aufzubauen. Eine oder zwei feste Bezugspersonen an die er sich binden kann wären für ihn optimal denn seinen Bezugspersonen vertraut er sich komplett an.

Wir suchen eine hundeerfahrene Einzelperson oder ein Pärchen ohne Kinder, Kleintiere oder Katzen die mit Schoko weiterhin daran arbeitet das er seine Unsicherheit verliert. Im Training mit uns macht er bereits große Fortschritte. Seine Bezugspersonen respektiert und liebt er. Sie können auch alles mit ihm machen, da hat er großes Vertrauen.

Wir können uns Schoko gut als Einzelhund oder auch zu einem souveränen Ersthund vorstellen.

Schoko ist kein Hund für die Innenstadt denn dort sind einfach zu viele Menschen die ihn verunsichern könnten und da wäre die Gefahr das er sich zu bedrängt fühlt zu groß. In bestimmten Situationen sollte er zum Eigenschutz mit Maulkorb geführt werden, er hat jedoch keinen Maulkorb- und Leinenzwang! Wir suchen für ihn hundeerfahrene Menschen die wissen wie man solch einen Hund sicher führt! Normale Hundeerfahrung reicht da nicht aus!


 

 

Weitere Interne Informationen: 
Schoko kommt ursprünglich aus der Smeura in Rumänien dem größten Tierheim der Welt. Der junge Rüde hatte das Glück und durfte auch relativ schnell auf eine Pflegestelle ziehen, doch leider musste er diese aus persönlichen Gründen nach einigen Monaten wieder verlassen. Zur Zeit lebt Schoko in unserer Hundeauffangstation in Essen und sucht von dort aus nach einer hundeerfahrenen Pflege-oder Endstelle. Da er bereits im Haus gelebt hat können wir schon einige Sachen über ihn sagen wie er sich dort verhält. Treppen steigen sind für ihn kein Problem und auch mit im Auto fahren bereitet ihm keinen Stress dies meistert er sehr souverän. Im Haus ist er stubenrein und konnte auch schon eine kurze Zeit mit der vorhandenen Hündin alleine bleiben. Schoko geht gerne spazieren ist jedoch kein aufgedrehter hyperaktiver Hund. Mit anderen Hunden ist er grundsätzlich verträglich jedoch reagiert er auf die meisten Hunde zuerst unsicher und braucht einen Gewissen Abstand um Hunde erst einmal in Ruhe kennen zu lernen, er mag es überhaupt nicht bedrängt zu werden dann schnappt er auch kurz zu tritt dann aber sofort den Rücktritt an. Wenn er Hunde kennen gelernt hat dann spielt und tobt er auch gerne mit ihnen und regelt evtl Konflikte mit diesen Hunden auch ohne zu schnappen. Seiner Bezugsperson vertraut Schoko problemlos und bindet und orientiert sich auch sehr schön an ihr. Bürsten, Zahn/Ohr/Pfoten Kontrolle, Futter/Leckerchen weg nehmen, hoch heben, Pfötchen abtrocknen, Geschirr ect an und ausziehen all diese Dinge sind kein Problem bei ihm. Jedoch reagiert er bei fremde Menschen genauso wie bei ihm unbekannten Hunden. Wird er bedrängt , kann nicht ausweichen oder er merkt das ein fremder Mensch etwas von ihm will dann schnappt er in solchen Situationen auch nach fremden Menschen. Er braucht eine Person die für ihn die Führung übernimmt und ihn sicher durch solche unsichere Situationen führen kann, was er auch sehr gut annimmt und gerne die Verantwortung dann abgibt! Er ist mit neuen Menschen im ersten Moment überfordert und braucht Zeit um Vertrauen aufzubauen. Eine oder zwei feste Bezugspersonen an die er sich binden kann wären für ihn optimal denn seinen Bezugspersonen vertraut er sich komplett an. Wir suchen eine Einzelperson oder ein Pärchen ohne Kinder, Kleintiere oder Katzen die mit Schoko weiterhin daran arbeitet das er seine Unsicherheit verliert. Im Training mit uns macht er bereits große Fortschritte. Seine Bezugspersonen respektiert und liebt er. Sie können auch alles mit ihm machen, da hat er großes Vertrauen. Auch beim Spaziergang kann er sich schon ganz auf sie konzentrieren, ist schön leinenführig und geht ohne Probleme souverän an Artgenossen vorbei. April 2015 Schoko durfte für einige Zeit mit seiner Bezugsperson mit nach Hause, dort zeigt er sich folgendermaßen: Er ist vom ersten Tag an stubenrein und schläft auch am Wochenende gerne etwas länger. Er springt sofort ins Auto, weiß aber auch wenn der Kofferraum auf geht das er warten muss bis er wieder raus springen darf. Auch weitere Strecken mit dem Auto sind kein Problem, das alleine bleiben im Auto macht im nichts aus er wartet einfach brav bis man wieder kommt. An der Leine geht er sehr gut und kann auch bei Fuß laufen, er zieht und zerrt nicht an der Leine und weiß sich bei Hundebegegnungen an der Leine zu benehmen und geht mit seiner Bezugsperson souverän an Hunde vorbei. Er lässt sich gut mit Leckerchen oder Streicheleinheiten belohnen. Schoko zeigt keinen ausgeprägten jagttrieb und wird nach einem guten Abrufttraining auch frei laufen können. Er ist gut ansprechbar und hört auf das Kommando "komm". Er geht gerne Std lang spazieren ist aber kein aufgedrehter/hyperaktiver Hund und verzeiht es auch wenn man bei schlechten Wetter nur eine kleine Runde spazieren geht. Er vertraut seiner Bezugsperson sehr und lässt sich auch schön führen. In der Wohnung zeigt er sich eher ruhig und liegt gerne auf seinem dicken Kissen. Mit den anderen Hunden die er bereits kennt zeigt er sich in der Wohnung soweit unproblematisch. Wir können uns Schoko gut als Einzelhund oder auch zu einem souveränen Ersthund vorstellen. Er durfte auch mit zur Arbeit wo er brav mit den anderen Hunden in einem Nebenraum den Tag verschlafen hat. Er mag es sehr gestreichelt und geschmust zu werden und ist ein wahrer Genießer. Auch bürsten oder Pfötchen abputzen sind kein Problem. Schoko ist kein Hund für die Innenstadt denn dort sind einfach zu viele Menschen die ihn verunsichern könnten und da wäre die Gefahr das er sich zu bedrängt fühlt zu groß. In bestimmten Situationen sollte er zum Eigenschutz mit Maulkorb geführt werden, er hat jedoch keinen Maulkorb- und Leinenzwang! Wir suchen für ihn hundeerfahren Menschen die wissen wie man solch einen Hund sicher führt! Normale Hundeerfahrung reicht da nicht aus!
Weitere Bilder: